Hansa Rostock Feriencamp 2021

Auch in diesem Jahr haben wir zum 6 mal das FC Hansa Rostock Fussballferiencamp in Prohn durchgeführt.

In der Woche vom 21.6.- 25.6.20 waren wieder 66 Kinder und 8 Trainer auf den Prohner Sportplatz um den Kindern eine zusätzliche Trainingseinheit zu geben.

Von Montag bis Donnerstag erlernten die Feldspieler ihre Schusstechnik und Dribblings zu verbessern und am Freitag wurde den Torhütern gezeigt wie man Tore verhindern kann.

Besonderer Dank geht an die Trainer von Hansa Rostock für die super Organisation und Durchführung, Tino Dell der als Trainer tätig war, Peter Wegner und Paul Hannemann die sich um das leibliche Wohl der Kinder und Trainer gekümmert haben.

Bedanken möchte wir uns ebenfalls bei der  Prohner Schänke für das reichhaltige und super köstliche Mittagessen.

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Spendenübergabe Escuelita 2021

In einer Laufchallange sammelten Mitglieder des SV Prohner Wiek Geld zur Unterstützung karitativer Zwecke.

Läufer und Laufpaten sammelten dabei die stolze Summe von 6439,39 € ein.

Am 12.06. wurde diese Spende dem Escuelita-Projekt des Sturmvogel e.V. Stralsund übergeben.

Anwesend waren neben den Initiatoren, Läufern und Paten auch Vereinsverantwortliche beider Vereine sowie OB Alexander Badrow und Thomas Reichenbach als Vorsteher des Amtes Altenpleen.

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x


Bier für Vereine

Aktuell besteht die Möglichkeit den Verein durch den Kauf von Bier finanziell zu unterstützen.

Aus dem Verkauf jeder Flasche fließen 0,50 € an den SV Prohne Wiek.

     Bier2

 

Wohl bekomm's !!!

Liebe Kinder und Eltern des SV Prohner Wiek!


die Situation rund um die Corona-Pandemie stellt für uns alle eine völlig neue und bislang unbekannte Herausforderung
– umso mehr für uns als Sportverein – dar.
Wir alle sind von der rasanten Entwicklung der Pandemie überrascht worden. Durften wir im Sommer noch unserem
geliebten Hobby, dem Fußball nachgehen, steht seit nunmehr drei Monaten alles still. Gerade im Sommer haben wir als
Verein gezeigt, was Zusammenhalt bedeutet. Sei es die Unterstützung und Umsetzung der Corona-Regeln um und auf
dem Sportplatz, oder auch Euer Verständnis für das ein oder andere kurzfristig abgesagte Training.
Dafür möchten wir Euch als Verein ein großes Dankeschön mitteilen. Danke für Euer entgegengebrachtes Vertrauen,
Euer Verständnis und vor allem Eure Treue!
Die aktuelle Situation rund um das Thema Corona, lässt vage Hoffnungen auf eine baldige Rückkehr zum Sport zu. Für
den Fall, dass wir endlich wieder regelmäßig und vor allem gemeinsam unseren Sport ausüben können, hoffen wir auch
jetzt wieder, dass alle an einem Strang ziehen und wir wieder Vorbild für die Ausübung des Regelbetriebes im
Sportverein sein können!
Auch wenn die Türen unseres Sportvereines...

Fangnetz für Trainingsplatz

Zur Finanzierung eines neuen Fangnetzes nimmt der Verein an der Aktion 99 FUNKEN - einem Crowdfundingprojekt der Sparkassen teil.

Zusätzlich zu den eingeworbenen Geldern, unterstützen die Sparkassen die angeschobenen Projekte.

Wer mehr über unser Projekt wissen möchte findet umfassende Informationen über folgenden Link:

https://www.99funken.de/fangnetz-fuer-trainingsplatz

Ein großes Dankeschön allen Helfern des diesjährigen Subotniks !

 

Am 11.05.2019 fand unser diesjähriger Frühjahrsputz auf dem Sportgelände "An der Prohner Wiek" statt.

Neben den anstehenden Aufgaben wie Gebäudereinigung, Hecken- und Sportanlagenpflege wurde bei Verpflegung und bestem Wtter auch der Teamgesit gestärkt.

Es wurde viele wichtige Aufgaben erledigt, so dass wir gut vorbereitet ins weitere Jahr blicken können.

Der Vorstand möchte sich auf diesem Wege nochmal ganz herzlich bei allen Helfern bedanken und hofft in den nächsten Jahren auf ähnlich gute Resonanz.

Subotnik2019 1

Subotnik2019 3Subotnik2019 6Subotnik2019 7Subotnik2019 24

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Bilder ->>

Subotnik 20...
Subotnik 2019

 

 

 

Unser Verein

Die Neugründung unseres Vereins wurde 1992 notwendig um den veränderten gesellschaftlichen Bedingungen Rechnung zu tragen. Vor dem gesellschaftlichen Umbruch Ende der 80er Jahre des 20. Jahrhunderts gab es im heutigen "Einzugsgebiet" unseres Sportvereins mehrere Organisationen, die die sportlichen Aktivitäten der Gemeinden regelten. In Prohn war dies die BSG X.DBK Prohn, Nachfolger der BSG Traktor Prohn. In Groß Mohrdorf übernahm die BSG Traktor Groß Mohrdorf diese Aufgabe, in Altenpleen die dortige BSG Traktor. Schon vor der politischen Wende "fusionierten" der Mohrdorfen und der Prohner Sportverein, wohl in erster Linie wegen der Trägerschaft durch die ortsansässige LPG, unter dem Namen des 10. Deutschen Bauernkongess'.

 

Mit den gesellschaftlichen und damit auch wirtschaftlichen Veränderungen wurde es schließlich nötig den Sport im jetzigen Amtsbereich Altenpleen neu zu organisieren um auch in den folgenden Jahren organisierten Sport zu ermöglichen.

So wurde im Jahre 1992 auf der Gründungsveranstaltung ein neuer Sportverein, der SV Prohner Wiek, nunmehr SV Prohner Wiek e.V. gegründet. Erstes Ziel des Vereins ist seitdem die Förderung des Sports im Bereich des gesamten Amtes Altenpleen. Dieses Ziel ist nur durch ein hohes Maß ehrenamtlicher Arbeit, sowohl sportlich als auch organisatorisch möglich. Der Gemeinde Prohn, dem Amt Altenpleen, der Regionalen Schule "An der Prohner Wiek" sowie zahlreichen Unterstützern aus der Wirtschaft gebührt diesbezüglich ein großes Dankescheschön!.

In den vergangenen 20 Jahren gelang es so die Rahmenbedingungen Schritt für Schritt zu verbessern. So konnte im Jahre 2005 mit der Modernisierung des Sprtlerheims ein erster großer Schritt gemacht werden. Dank zahlreicher Helfer in- und außerhalb des Vereins gelang es ein Vorzeigeobjekt für einen Verein unserer Größenordnung zu schaffen. Trotz dieser Veränderung stößt man mit den nunmehr 4 Umkleiden, Schiedsrichtertrakt, Sanitäranlagen, Veranstaltungsraum und Büro schon wieder an seine Grenzen.

Geburtenstärkere Jahrgänge und enge Zusammenarbeit mit Kindergaarten und Schule führen dazu, dass in der Abteilung Fußball nunmehr in 7 Nachwuchsmannschften sowie 3 Seniorenteams trainiert wird. Das bedeutete natürlich eine ungemein hohe Beanspruchung für das einzige Spielfeld des Vereins und führte dazu dass nach Ausweichmöglichkeiten gesucht werden musste. So wurd teilweise der Sportplatz in Groß Mohrdorf, dank der guten Zusammenarbeit mit der Marinetechnikschule aber auch die Sportanlage in Parow zu Spiel- und Trainingszwecken genutzt.

Im Jahr 2012 waren die Vorbereitungen zur Errichtung eines zweiten Spielfeldes für die Fussballer abgeschlossen, so dass mit dem Bau begonnen werden konnte. Seit der Spielzeit 2014 kann nun auf einem 2 Fussballplatz trainiert und gespielt werden. Im Rahmen der Errichtung der neuen Anlage nordöstlich des vorhandenen Platzes wurde auch die alte Laufbahn auf Vordermann gebracht. 

Da durch das Amt in den letzten Jahren auch die von uns mit genutzte Sporthalle der Regionalen Schule komplett modernisiert wurde stehen nunmehr sowohl In- als auch Outdoor optimale Bedingungen für den Trainings- und Wettkampfbetrieb zur Verfügung.

Weitere Beiträge ...

Seite 1 von 2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.